Wirtschaftsdetektei

Aufdeckung von Wettbewerbs- und Patentverletzungen

Besteht für Sie der Verdacht, daß Mitbewerber am Markt gegen vorherrschende Bestimmungen oder Marken und Patente verstoßen (z.B. unlauterer Wettbewerb, falsche Angaben, allgemeine Verstöße gegen das UWG), decken wir diese Wettbewerbs- und Patentverletzung auf und geben Ihren Anwälten somit eine Handlungsgrundlage (z.B. für eine einstweilige Verfügung).

Im Rahmen von Patentverletzungen weisen wir den Mißbrauch nach und dokumentieren diesen. Ob strafrechtliche Belange tangiert sind wird der Einzelfall zeigen und in Absprache mit Ihnen gegebenenfalls entsprechende Maßnahmen nach sich ziehen.


Objektschutz und Objektüberwachung

Als Detektei übernehmen wir keinen Objektschutz, welcher sich als Pförtnerdienst oder ähnliche Leistung versteht. Hier stehen Ihnen Anbieter diverser Pförtnerdienste und Bewachungsdienste zur Verfügung.

Wir übernehmen zum Beispiel in sicherheitsrelevanten Bereichen jegliche Schutzmaßnahmen und verhindern das Eindringen von Tätern. Eventuelle Versuche werden entsprechend dokumentiert und führen gegebenenfalls zur sofortigen polizeilichen Festnahme.

Durch unsere Detektive bzw. Personenschützer ist jegliche Form des Objektschutzes gegeben. Als erstes findet eine Analyse der Bedrohungssituation statt. Aufgrund dessen werden alle erforderlichen Maßnahmen eingeleitet, die dafür Sorge leisten, daß Sie nicht zu Schaden kommen und entsprechender Objektschutz vorhanden ist. Gegebenenfalls sind unsere Mitarbeiter bewaffnet.


Versicherungsbetrug

Jährlich entsteht ein Schaden von rund 4 Milliarden Euro durch Versicherungsbetrug! Im Rahmen kriminalistischer Ermittlungen wird ein Versicherungsbetrug durch unsere Mitarbeiter, welche auf Grund ihrer jahrzehntelangen Arbeit (vormals Kriminalbeamte des gehobenen Dienstes) über die notwendige Erfahrung verfügen, nachgewiesen. Eine Überführung der Täter bei Versicherungsbetrug versteht sich von selbst.


Ermittlungen zur Eintreibung von Forderungen

Von uns werden alle notwendigen Ermittlungen durchgeführt, die es Ihnen ermöglichen ausstehende Verbindlichkeiten und Forderungen von Schuldnern einzufordern. Hierunter fällt die Recherche nach der Wohnanschrift bzw. ladungsfähigen Anschrift, als auch der Nachweis, ob beim Schuldner etwas zu holen ist und hier durch die entsprechenden Forderungen eingetrieben werden können. (z.B. Grundbesitz, Grundbucheinträge, Fuhrpark, Einkommen, sonstige Einnahmen).


Diebstahl- und Betrugsaufklärung

Bei unbekannten Tätern ist es unsere Aufgabe diese zu identifizieren. Zeitgleich müssen die Straftaten bei Diebstahl oder des Betrug beweiskräftig dokumentiert werden. Falls gewünscht, werden der oder die Täter bezüglich ihrer strafbaren Handlungen überführt und direkt der Polizei überstellt.

Hierbei übernehmen wir auch weitergehende Vermittlungen zwischen Ihnen und den Polizeibehörden. Es gibt jedoch auch die Möglichkeit nach Überführung der Täter bei einem Diebstahl oder bei einem Betrugs-Fall, Beweise so zu sichern, dass entstandene Schäden zivilrechtlich gegenüber den Tätern eingefordert werden können. Hierbei kann dann, falls gewünscht, auf Strafantrag bei den Ermittlungsbehörden verzichtet werden.


Beweissicherung bei Erpressung und Bedrohung

Falls unbekannte Täter Sie erpressen und bedrohen ist es unsere Aufgabe durch die Beweissicherung diese zu identifizieren. Zeitgleich müssen die Straftaten der Erpressung und Bedrohung beweiskräftig dokumentiert werden. Falls gewünscht, werden der oder die Täter bezüglich ihrer strafbaren Handlungen überführt und direkt der Polizei überstellt.

Hierbei übernehmen wir dann auch die weitergehende Vermittlung zwischen Ihnen und den Polizeibehörden. Es gibt jedoch auch die Möglichkeit nach Überführung der Täter Beweise so zu sichern, daß entstandene Schäden zivilrechtlich gegenüber den Tätern eingefordert werden können. Hierbei kann dann, falls gewünscht, auf Strafantrag wegen Erpressung und Bedrohung bei den Ermittlungsbehörden verzichtet werden.


Spurensicherung und DNA-Analyse

Zur Beweisführung nutzen wir Mittel der Daktyloskopie (Abnahme und Auswertung von Fingerabdrücken). Ebenfalls sichern wir biologische Rückstände und nutzen die Erstellung von DNA-Analysen. Durch unsere Spurensicherung stellen wir selbst kleine Beweismittel sicher.


Aufdecken von Werkspionage

Durch unsere verdeckten Ermittlungen recherchieren wir die Motivation eines Täters innerbetriebliche Informationen zu mißbrauchen und gegebenenfalls Dritten zur Verfügung zu stellen.

Hierbei wird von unseren Experten (z.B. EDV-Spezialisten, Wirtschaftsprüfern, Kriminalisten) der illegale Betriebsweg der Werksspionage aufgespürt und der Täter im Rahmen seiner Handlungen überführt.


Aufdecken von Schwarzarbeit

Wie bei der Überprüfung von kranken Mitarbeitern wird bei der Schwarzarbeit von uns der Nachweis nicht genehmigter bzw. nicht angezeigter Arbeiten erbracht. Die gerichtlich verwertbare Dokumentation erfolgt ebenfalls wie in vorstehender Sache.


Lauschabwehr

Durch professionelle Einsatzmittel spüren wir jegliche Art von Überwachungstechniken auf (Lauschabwehr). Diese Überprüfung nennt sich Lauschabwehr. Falls gewünscht ermitteln und überführen wir im Zuge der Lauschabwehr auch den oder die Täter.

Informationen zu Lauschabwehr und Aufspüren von Abhörtechnik

Sind Ihre Betriebsgeheimnisse und Forschungsergebnisse sicher vor dem Zugriff Ihrer Konkurrenz oder ausländischer Geheimdienste? Unsere Mitarbeiter sind die Spezialisten für die Abwehr von Lauschangriffen mit umfangreichen, modernen, EDV - gestützten Geräten und 25-jähriger Berufserfahrung in nationalen Diensten und wir können den Nachweis dafür erbringen. Es werden Detektionssysteme der neusten Generation eingesetzt und es wird mit digitaler Fotografie, Endoskopie und Thermografie gearbeitet. Unsere Mitarbeiter wenden selbst entwickelte und ständig optimierte Messverfahren im Bereich der Hochfrequenz, Netz- und Kabelmesstechnik an.

Warum Lauschabwehr?

Der heutige globale Markt, bei dem Wissen über Geschäftsvorhaben und Forschungsergebnisse der Konkurrenz bares Geld wert ist, eröffnet Anbietern illegaler Lauschangriffe ausgezeichnete Möglichkeiten. Nach vorsichtigen Schätzungen sind alleine in Deutschland 100 000 Abhörsysteme im Umlauf. Geräte, deren Einbau auch für Laien nach einer Einweisung durchaus realisierbar ist. Darüber hinaus hat das Ende des "Kalten Krieges" bei östlichen und westlichen Geheimdiensten technische und personelle Kapazitäten frei werden lassen, die keinesfalls unterschätzt werden dürfen. Dass Industriespionage, bei der es um hohe Einsätze geht, unter Zuhilfenahme technischer Mittel von hervorragend ausgebildeten Spezialisten betrieben wird, kann als gesicherte Erkenntnis angesehen werden.

Die Gefahr und Bedrohung

Lauschangriffsmittel auf Hochfrequenzbasis, auch Bugs, Minisender oder Wanzen genannt, werden von vielen speziellen Anbietern "nur für den Export" in Deutschland vertrieben. Auch das Internet ist eine wahre Fundgrube für derartige Systeme. Andere Techniken nutzen das Anzapfen von Telefonleitungen in Etagen- oder Kellerverteilern. Dies ist vom Nutzer nicht zu erkennen und kann die Rauminformation über weite Strecken transportieren. So gewonnene Erkenntnisse lassen sich aufzeichnen und bei Bedarf abrufen oder auch ferngesteuert senden. Bei digitalen TK-Anlagen lässt sich durch intelligente Manipulation der Software eine vom Nutzer unbemerkte Abhörschaltung herbeiführen. Beliebt, wenn auch nicht mehr ganz neu, sind auch in die Sprechkapsel von Telefonhörern eingebaute Sender, die mit geringem Aufwand platziert werden können und sich von echten Kapseln kaum unterscheiden. Ganz aktuell sind Abhörgeräte auf GSM-Basis, die einmal aktiviert, Gespräche im Raum oder auch Daten fast beliebig lange, an jeden Platz dieser Welt übertragen (s. Der Spiegel v. 11.10.1999). Ein eigenes Gefahrenpotential bildet der weite Bereich der so genannten "Kompromittierenden Abstrahlung" von Computern. Ein Feld, dem zukünftig sicherlich eine besondere Bedeutung zukommen wird. Neben den bisher beschriebenen Techniken lauern weiterhin Gefahren durch Laserlauschgeräte, hochempfindliche Kontakt- und Richtmikrofone oder Infrarot - Abhörsysteme. Diese Aufzählung ließe sich beinah unendlich fortsetzten, aber die Gefahr hier einen Leitfaden zum erfolgreichen Abhören zu verfassen, ist zu groß.

Die Abwehr - Professioneller, bedarfsorientierter Abhörschutz

Alleine die im vorigen Abschnitt dargestellten Beispiele machen deutlich, dass zum Aufspüren von Abhörmanipulationen der Einsatz von Abwehrspezialisten, mit der notwendigen nachgewiesenen Ausbildung und langjähriger Erfahrung, notwendig ist. Dazu muss das erforderliche technische Gerät und der richtige, auf die speziellen Bedürfnisse des Kunden zugeschnittene, taktische Ansatz kommen. Professionelle Abwehr von Lauschangriffen sollte durch erfahrene Lauschabwehrspezialisten - in der Regel sind dies Elektroniker mit langjähriger Erfahrung in nationalen oder internationalen Diensten - methodisch aufgebaut, durchgeführt werden. Dazu muss dass erforderliche technische Equipment (computergesteuerte Frequenzanalysegeräte etc.) ständig erweitert und auf den neuesten Stand gehalten werden. Der Kunde hat während der Durchführung eines Auftrages das Recht, bei Bedarf mit geeignetem Fachpersonal, die Arbeiten zu überwachen und sollte sich nicht unter Hinweis "auf die Geheimhaltung" aus dem Raum weisen lassen. Nach Durchführung sollte eine detaillierte Dokumentation über die geleisteten Arbeiten und die dabei erstellten Messprotokolle übergeben werden können. Vorgenannte Protokolle beinhalten Daten, welche bei notwendigen Messungen aller der im Überprüfungsbereich verlegten Stromleitungen, anfallen. Ausdrucke einer PC - gestützten Hochfrequenzdifferentialanalyse sollten ebenfalls vorgelegt werden können. Nur so hat der Kunde Kontrolle über eine tatsächlich seriös durchgeführte Abwehr von Lauschangriffen.

Wir arbeiten "selbstverständlich" auch mit einem Spektrum-Analyzer!

Um technische Neuheiten, wie zum Beispiel W-LAN und bestimmte Arten der Video Ü-Technik identifizieren bzw. kontrollieren zu können, benötigten wir zusätzlich einen Spektrum - Analyzer, welcher die Messbereiche des Frequenzspektrums bis 7 GHz abdecken kann. Nur so können wir den Anforderungen der lückenlosen Überprüfung Gerecht werden und dem Kunden die geforderte Sicherheit bieten. Neue Lauschtechniken erforderten auch von uns erweiterte Maßnahmen...


Aufklärung von Sabotage

Aufgrund unserer Erfahrung wissen wir, daß einmalige Sabotageakte meist nur kurz nach der Tat aufgeklärt werden können. Deswegen ist es erforderlich, wenn Sie auf die Einschaltung der Polizeibehörden verzichten wollen (z.B. da Sie annehmen, daß Mitarbeiter involviert sind), daß Sie uns umgehend nach bekannt werden der Sabotage informieren.

Unser Ziel ist es dann, erforderlichenfalls unter Einbeziehung kriminalistischer Möglichkeiten (z.B. Spurensicherung und Analyse), den oder die Täter zu identifizieren und zu überführen.


Personalüberprüfung

Hierunter sind alle Überprüfungen zu verstehen, die aufzeigen, ob ein bestimmtes vertrauensvolles Verhältnis zwischen Ihnen und Ihrem Personal gerechtfertigt ist.

Diese Feststellungen können zum Beispiel bei Bewerbern mit Sicherheitsfunktion noch vor der Anstellung von uns durchgeführt werden. Eine Personalüberprüfung gehört heute in vielen Unternehmen zum Standard-Procedre.

Im Rahmen dieser Personalüberprüfung wird es uns gelingen sogar Erkenntnisse zu erlangen, die von den Zielpersonen geheimgehalten werden.


Mitarbeiterüberwachung

Bei der Mitarbeiterüberwachung überprüfen wir im Rahmen professioneller, Technik unterstützter Observationen und Ermittlungen Ihre Mitarbeiter (z.B. Kundendienst, Servicekräfte, Referenten) oder auch sonstige Personen, bei denen Sie den Verdacht haben, dass es Ungereimtheiten gibt.

Die Dokumentation und Darstellung von Abläufen im Rahmen der Mitarbeiterüberwachung und der Nachweis hierüber reicht aus, um diese Mitarbeiter und Personen bei Manipulationen Ihrer Protokolle oder Berichte gegebenenfalls sogar des Betruges zu überführen, den entsprechenden Mitarbeiter zu kündigen und den entstandenen Schaden inklusive der Detektivkosten zurück zu fordern.


Personenüberwachung

Mit Hilfe unserer Mitarbeiter und speziellen Einsatzmitteln sind wir in der Lage, absolut unauffällig eine Beobachtung bzw. Observation durchzuführen. Die Aktionen werden bei der Personenüberwachung mit unserer professionellen Technik beweiskräftig dokumentiert.

Es spielt hierbei keine Rolle über welchen Zeitraum und an welcher Lokalitäten die Personenüberwachung von statten gehen soll. Bei der Personenüberwachung ist es dabei auch unerheblich über welche Fortbewegungsmittel die Zielperson verfügt.


Überprüfung von Mitarbeitern bei Krankheit

Falls Sie Mitarbeiter haben, die extrem häufig arbeitsunfähig krankgeschrieben sind und Sie den Verdacht haben,daß keine wirkliche Erkrankung vorliegt, übernehmen wir die Überprüfung dieser Mitarbeiter im Rahmen einer diskreten und Professionellen Mitarbeiterüberprüfung.

Für den Fall, daß die Krankschreibung nur vorgeschoben ist, damit der Mitarbeiter anderweitigen Tätigkeiten, ob beruflich oder privat, nachgehen kann, übernehmen wir die entsprechende Überprüfung, bzw. Dokumentation. Die Darlegung dieser Feststellungen erfolgt so detailliert (unterlegt mit Video bzw. Lichtbildern), daß Sie keine arbeitsgerichtliche Auseinandersetzung scheuen müssen.

Durch unsere Tätigkeit sind Sie gegebenenfalls in der Lage fristlose bzw. fristgerechte Kündigungen auszusprechen,wobei dann unter Umständen eine eventuell zu zahlende Abfindung nicht von Ihnen geleistet werden muß und Sie die entstandenen Detektiv-Kosten für die Mitarbeiterüberwachung Ihrem Mitarbeiter auferlegen können.

Krankenschein mehr Schein als Sein - Lohnfortzahlungsbetrug

Wer blau macht kann die rote Karte bekommen und das von einem Richter, der auf Grund der Arbeit erfahrener Detektive sein Urteil fällen kann.

Es ist kein Geheimnis, dass Firmenbosse Detekteien beauftragen, um in Erfahrung zu bringen, ob der eingegangene Krankenschein nicht mehr Schein als Sein ist.

Endlich gibt es Antworten auf Fragen, ob es erlaubt ist, dass Arbeitgeber ihre Mitarbeiter überwachen und ob dazu sogar eine Detektei eingeschaltet werden darf. In Thüringen hat das Bundesarbeitsgericht über solche Dinge entschieden.

Auch auf der Seite der Arbeitnehmer sind offene Fragen, wie was man überhaupt darf mit einem gelben Schein und noch wichtiger, was ist denn überhaupt verboten.

Das oberste deutsche Arbeitsgericht hatte darüber zu entscheiden, ob und wann es Arbeitgebern erlaubt ist, Detektive einzusetzen. Unter bestimmten Bedingungen, ist es den Chefs tatsächlich möglich, ihre Angestellten observieren zu lassen.

Laut Erfahrungen von Arbeitsrechtlern und Gewerkschaften ist es gar nicht mehr so ungewöhnlich, dass sich Arbeitgeber absichern, ob Sie ihren Mitarbeitern vertrauen können. Gerade die Überprüfung „Krankfeiern“, Alkoholsucht und die Beschattung von Außendienstlern werden häufig in Auftrag gegeben.

Das lassen die Chefs sich einiges kosten. Hat der Einsatz der Detektive aber verwertbare Beweise hervorgebracht, so kann der Angestellte auch dazu verdonnert werden, den Preis der Detektei zu bezahlen. Darüber hatte das Bundesarbeitsgericht vor 2 Jahren ein Urteil erlassen.

Dennoch begeben sich die Auftraggeber ohne einer guten Detektei auch auf dünnes Eis, wie die nachfolgenden Fall schildert.

Der erste Fall basierte auf der Klage einer jungen Frau, die währen ihrer Krankschreibung mit der Kamera auf Film und Bildern aufgenommen wurde. Sie fiel einige Tage als rechte Hand vom Chef aus, weil Sie erkrankt war. Dieser zweifelte an ihrem Attest und lies die Dame von einer Detektei beschatten. Für die über einige Tage laufenden Beobachtungen, stellte die Dame einen Antrag auf Schmerzensgeld in Höhe von 10.500,00 €. Die in Münster Lebende hatte zwar etwas zu viel angesetzt, aber hat am Ende immerhin noch 1.000,00 € zugesprochen bekommen.

Ein Urteil was als erfolgreich angesehen werden kann. Problem hierbei war, dass sie in Ihre Privatsphäre gefilmt und fotografiert wurde. In anderen Fällen beispielsweise erhielten Mitarbeiter für eine ständige Überwachung im Büro 500,00 pro Monat.

Was einen Arbeitgeber aber auch veranlasst, solche Ermittlungen anzustellen, sind die Rechte im Arbeitnehmerrecht, die großen Schutz des Angestellten und der Glaubhaftigkeit eines Krankenscheins gewährleisten. So stellt es eine große Herausforderung dar, seinen gehegten Verdächtigungen, gerade bei wiederholter Krankheit nachzugehen. Trotzdem müssen nicht immer Filmaufnahmen als Beweise erbracht werden. Das Wort eines Detektivs ist in den meisten Fällen für die Beurteilung des Einzelfalls und als Zeugenaussage akzeptiert.

Beliebt sind Meldungen wie Hexenschuss oder die immer mal wieder mitgeschleppte Lebensmittelvergiftung beim Chinesen. Die Realität ist, dass das Haus renoviert werden muss oder die heiße Trainingsphase für den Marathon begonnen hat.

Bei ersten Anzeichen wird man als Chef nicht gleich eine Beschattung in Erwägung ziehen, sondern vorab kann erst mal der medizinische Dienst der Krankenkasse gebeten werden, den Arbeitnehmer noch einmal auf seine Arbeitsunfähigkeit überprüfen zu lassen.

Ergebnis beim Einsatz von Detektiven sollte immer die Vorbereitung einer Kündigung sein. Denn Vertrauen ist tatsächlich die Basis von allem und großes Vertrauen zwischen Mitarbeiter und Oberst besteht in dieser Phase garantiert nicht mehr.

Trotzdem sollte kein Chef seine Mitarbeiter durchgehend überwachen lassen, damit verletzt er das Persönlichkeitsrecht, das ist nur in ganz speziellen Fällen in Ausnahmen möglich. Die Regeln richten sich aber auch danach, wie und ob die Überwachung durch eine Person oder eine Kamera erfolgt.

Die Hindernisse die hier durch den Unternehmensinhaber im Verdachtsfall genommen werden müssen, sind oft schwer zu überwinden. Erhärtet sich ein Verdacht über eine Pflichtverletzung des Arbeitnehmers, wie beispielsweise Diebstahl so kann eine Detektei als Unterstützung hinzugezogen werden. Rechtmäßig ist es nicht zwingend, dass das Ergebnis für den Arbeitgeber „positiv“ ausgehen muss, um überhaupt beschatten zu dürfen. Der immer wieder vorgebrachte Grund, dass Videoaufnahmen nicht brauchbar vor Gericht sind, ist kein automatischer Schutz für pflichtverletzende Angestellte.

Aber auch für Jobnehmer bestehen offene Fragen in welchem Rahmen und Maße sie sich bewegen dürfen, wenn der Arzt sie aus dem Verkehr gezogen hat. Nicht unbekannt die Situation und das komische Gefühl, wenn man einem Kollegen während einer Genesungsphase auch mal in der Sweathose im Supermarkt trifft. Sowas geht in Ordnung. Brenzliger ist schon, wenn man mit Freunden einen Pfefferminztee im Bistro an der Ecke trinkt, aber da geht auch noch. Bei aktiven Sportlern wird es eher schwierig, wenn die ihr Training nicht ruhen lassen wollen. Aber bitte auch nicht mit der Physiotherapie verwechseln, die bei Rückenschmerzen durchaus mal in Form von Gymnastik verschrieben wird.

Auch bei längerer Auszeit wegen psychischen Krankheiten, kann Sport eine heilende Wirkung erzielen. Doch hier seien sie vorsichtig. Denn eine Dame die versucht hatte, darzulegen, dass ihr die Vorbereitung auf einen Marathon die beste Medizin sei. Weder Richter noch Chef konnten dafür Verständnis aufbringen und sie konnte ihre Kündigung entgegennehmen.

Ein junger Mann hingegen konnte glaubhaft machen, dass er während seiner Krankheit nicht ans Bett gefesselt ist und die Reise zu seinen Eltern zum vernünftigen Auskurieren genutzt hat. Die Kündigung die er erhalten hatte, weil er gutgelaunt und fit am Bahnhof trotz Krankschreibung gesichtet wurde, war nicht rechtens, wie das Hessisches Landesgericht entschied.

Etwas suspekt hört es sich dann an, wenn hört, dass nicht zwingend der Nebenjob im Krankheitsfall dennoch angetreten werden kann. Hier ist nur wichtig, ob der Nebenjob die Heilung blockiert.

Wie würden Sie hier entscheiden?

Sie sind LKW-Fahrer und haben einen Nebenjob am Telefon. Ihr Fuß ist gebrochen. Würden Sie sich auch im Nebenjob krank melden oder dem nachgehen?

Was würden Sie als Arbeitgeber in dem Fall tun?

Fragen, die im täglichen Leben nicht ganz unwichtig sind!

Die ABE-Detektei24 kann Klarheit in solche und viele weitere Fragen bringen. Unser Team an qualifizierten Detektiven nimmt Ihnen die quälenden Fragen durch ergebnisreiche Antworten, die sie bei ihrer Beauftragung in Erfahrung bringen.